Angebote zu "Jahre" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Franz Josef Strauß
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Franz Josef Strauß (1915-1988) war zweifellos eine der prägendsten Gestalten der Bonner Republik. Nach seiner Zeit als Minister für besondere Aufgaben (1953-1955) leitete er nacheinander das Atomministerium (1955-1956), das Verteidigungsministerium (1956-1962) und das Finanzministerium (1966-1969), bevor er als bayerischer Ministerpräsident (1978-1988) bei den Bundestagswahlen 1980 für die CDU/CSU-Fraktion als Kanzlerkandidat ins Rennen ging. Als Politiker war Strauß stets mehr als ein bloßer Ressortminister oder bayerischer Landesvater, sondern immer auch ein einflussreicher deutscher Außen- und Europapolitiker. Das vorliegende Buch zeigt, dass Strauß als überzeugter Europäer zudem ein Wegbereiter der deutschen Einheit war. Die Untersuchung der Kombination seiner Deutschland-, Ost- und Europapolitik schließt eine bestehende wissenschaftliche Lücke. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Vermittlung der Milliardenbürgschaften der Bundesrepublik an die DDR zu Beginn der 1980er Jahre. Hierzu wurden bislang unberücksichtigte Quellen- und Archivmaterialien ausgewertet. Strauß' Ideen und Wirken erscheinen dadurch dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung in einem anderen Licht, sodass ihm selbst der frühere politische Gegner Egon Bahr posthum attestierte: "Chapeau! In Ordnung!" Zusätzlich aufgewertet wird der Band durch zahlreiche Gespräche mit politischen Weggefährten und Zeitgenossen.Franz Josef Strauss (1915-1988) was without doubt one of the most influential figures of the West German Republic. After his time as Minister for Special Affairs (1953-1955) he was successively head of the Ministry for Atomic Issues (1955-1956), the Defence Ministry (1956-1962) and the Finance Ministry (1966-1969). Later, during his time as Prime Minister of Bavaria (1978-1988), he stood as a CDU/CSU faction candidate for the Federal Chancellorship in the 1980 election. As a politician Strauss was always more than just a departmental minister or Bavarian premier, being also a constantly influential German figure in domestic and European politics.This book shows that Strauss was a committed European and a trailblazer for German unity. By examining the combination of his policies on Germany, the Eastern Bloc and Europe, it fills a significant gap in the academic literature. Particular attention is given to the granting by the West German state of bonds worth billions of marks to East Germany in the early 1980s, making use of previously overlooked sources and archives. Thirty years after Reunification, this places Strauss's ideas and actions in a new light, so that even his former political opponent Egon Bahr posthumously attested: "Hats off! Well done!" The book's value is enhanced by many interviews with political colleagues and contemporaries.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Neuronale Netze als Prognoseinstrument
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter dem Begriff "Strategie" versteht man im modernen Sinne ein Konzept zur Erreichung der eigenen Ziele. Übertragen auf die Wirtschaft sehen sich deren Akteure mit Problemen konfrontiert wie: Was plant der Opponent? Wie kann ich dessen Strategie durchkreuzen? Inwiefern muss ich meine Strategie modifizieren, um als Sieger hervorzugehen? In Unternehmen, definieren Strategien Konzepte, die zur Erfüllung von Unternehmenszielen dienen sollen. In der freien Wirtschaft werden vor dem Hintergrund wachsender Märkte und - dadurch - evoziert, immer schärfer werdenden Wettbewerbs, möglichst exakte strategische Vorhersagen von immer größer werdender, für viele Unternehmen gar von existenzieller Wichtigkeit. Zu diesem Zweck werden seit Ende der 1980-ger Jahre verstärkt Neuronale Netze eingesetzt. Dieses Buch illustriert, in welchem Rahmen sich der Einsatz von Neuronalen Netzen als geeignet zur Prognose wirtschaftswissenschaftlicher Realweltprobleme, mit spieltheoretischem Hintergrund zeigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Thomas Manns "Betrachtungen eines Unpolitischen...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Manns "Betrachtungen eines Unpolitischen" gehören zu den von der literaturwissenschaftlichen Forschung eher ungeliebten Texten des Autors, das gilt sowohl für die engere Thomas-Mann-Forschung als auch für die Forschung zur Literatur des 20. Jahrhunderts insgesamt. Die Gründe für diese Zurückhaltung gegenüber einem der bedeutendsten Texte der "Konservativen Revolution" und des frühen Thomas Mann sind vielfältig: Die eifernde Kriegsapologie passt wenig zu dem Bild des Autors als bedeutendem Gegner des Nationalsozialismus, das von einem nicht geringen Teil der Forschung gerne gezeichnet wird. Zumal erschweren die heute nur noch schwer zu rekonstruierenden intertextuellen Bezüge das Verständnis des Textes. Er stellt seine Leser damals wie heute im Hinblick auf seine Bedingungen sowie seine inhaltlichen und formalen Formationen vor erhebliche Herausforderungen. Eine in sich differenzierte Analyse und Interpretation der zentralen Inhalte, der Form und Kontexte ist somit auch 100 Jahre nach dem Erscheinen der "Betrachtungen" nicht vorhanden. Dieser Band, der auf eine Tagung zurückgeht, die im September 2018 an der Ludwig-Maximilian-Universität München stattfand, versucht diese Lücke in einer interdisziplinären Kooperation von Literaturwissenschaftlern, politischen Philosophen und Politologen zu schließen.Thomas Mann's "Betrachtungen eines Unpolitischen" is a text which is rather unpopular with literary scholars for manifold reasons: The zealous war apology is rather incongrous with the author's image as a significant opponent of National Socialism drawn by many researchers, and the intertextual references, which are difficult to reconstruct today, render understanding the text exacting. Then as now, it poses considerable challenges to its readers with regard to its prerequisites as well as its content and formal formations. This accounts for the fact that a differentiated analysis and interpretation of the central contents, form and contexts is still lacking, even 100 years after the publication of the "Betrachtungen". This volume, which goes back to a conference held in September 2018 at the Ludwig-Maximilian-University of Munich, attempts to close this gap in an interdisciplinary cooperation of literary scholars, political philosophers and political scientists.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Thomas Manns "Betrachtungen eines Unpolitischen...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Manns "Betrachtungen eines Unpolitischen" gehören zu den von der literaturwissenschaftlichen Forschung eher ungeliebten Texten des Autors, das gilt sowohl für die engere Thomas-Mann-Forschung als auch für die Forschung zur Literatur des 20. Jahrhunderts insgesamt. Die Gründe für diese Zurückhaltung gegenüber einem der bedeutendsten Texte der "Konservativen Revolution" und des frühen Thomas Mann sind vielfältig: Die eifernde Kriegsapologie passt wenig zu dem Bild des Autors als bedeutendem Gegner des Nationalsozialismus, das von einem nicht geringen Teil der Forschung gerne gezeichnet wird. Zumal erschweren die heute nur noch schwer zu rekonstruierenden intertextuellen Bezüge das Verständnis des Textes. Er stellt seine Leser damals wie heute im Hinblick auf seine Bedingungen sowie seine inhaltlichen und formalen Formationen vor erhebliche Herausforderungen. Eine in sich differenzierte Analyse und Interpretation der zentralen Inhalte, der Form und Kontexte ist somit auch 100 Jahre nach dem Erscheinen der "Betrachtungen" nicht vorhanden. Dieser Band, der auf eine Tagung zurückgeht, die im September 2018 an der Ludwig-Maximilian-Universität München stattfand, versucht diese Lücke in einer interdisziplinären Kooperation von Literaturwissenschaftlern, politischen Philosophen und Politologen zu schließen.Thomas Mann's "Betrachtungen eines Unpolitischen" is a text which is rather unpopular with literary scholars for manifold reasons: The zealous war apology is rather incongrous with the author's image as a significant opponent of National Socialism drawn by many researchers, and the intertextual references, which are difficult to reconstruct today, render understanding the text exacting. Then as now, it poses considerable challenges to its readers with regard to its prerequisites as well as its content and formal formations. This accounts for the fact that a differentiated analysis and interpretation of the central contents, form and contexts is still lacking, even 100 years after the publication of the "Betrachtungen". This volume, which goes back to a conference held in September 2018 at the Ludwig-Maximilian-University of Munich, attempts to close this gap in an interdisciplinary cooperation of literary scholars, political philosophers and political scientists.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot